Impressum

Die "Harzbahnpost" ist die Vereinszeitung der Interessengemeinschaft "Harzer Schmalspurbahnen" e.V., sie erscheint vierteljährlich und ist für die Mitglieder der IG kostenlos.
Herausgeber: Interessengemeinschaft "Harzer Schmalspurbahnen" e.V., z.Hd. Dirk-Uwe Günther
Karl-Liebknecht-Str. 3, 38855 Wernigerode,
vorstand@ig-hsb.de
Chefredakteur, v.i.S.d.P.: Holger Prochnau (hp.) Zaunwiese 65, 38855 Wernigerode, Tel./Fax 03943/603592,
harzbahnpost@ig-hsb.de
Redaktion: Volker Baake, Klaus Wetzel, Hans-Jürgen Steimecke, Peter Schröder
Herstellung: Harzdruckerei Wernigerode, Max-Planck-Str. 12/14, 38855 Wernigerode
Redaktionsschluß: 02.04.2006


Inhaltsverzeichnis:

Vorwort - Es ist geschafft!
Streckenverlängerung nach Quedlinburg nun in Betrieb
"Altstadtkreisel" in Wernigerode offiziell in Betrieb
Die neue Schneefräse der HSB
Jahreshauptversammlung im Telegrammstil
Mit dem Sonderzug zur 1. Oberharzer Silvester-Gaudi
Sonderfahrten im I. Quartal 2006 - ein Rückblick
Holzlaster rammt HSB-Brücke
Faust - Die Rockoper auf dem Brocken
Schnee ohne Ende ...
Mit dem Dampfzug bis nach Halberstadt?

HARZBAHN Post





(Jürgen Steimecke) Mit Spannung erwartet, auch das Wetter spielte mit - die Eröffnung der Neubaustrecke Gernrode - Quedlinburg lockte trotz Minusgraden buchstäblich Tausende "hinter dem Ofen" hervor. Die rege Teilnahme der örtlichen Bevölkerung bewies, dass dieses Projekt nicht nur ein paar "Eisenbahnverrückte" interessiert, sondern als Bereicherung für die Region - sowohl für die Einheimischen selbst, als auch für potentielle Besucher - gesehen wird.