Impressum

Die "Harzbahnpost" ist die Vereinszeitung der Interessengemeinschaft "Harzer Schmalspurbahnen" e.V., sie erscheint vierteljährlich und ist für die Mitglieder der IG kostenlos.
Herausgeber: Interessengemeinschaft "Harzer Schmalspurbahnen" e.V., z.Hd. Dirk-Uwe Günther
Karl-Liebknecht-Str. 3, 38855 Wernigerode
Chefredakteur, v.i.S.d.P.: Holger Prochnau (hp.) Zaunwiese 65, 38855 Wernigerode, Tel./Fax 03943/603592
Redaktion: Volker Baake, Klaus Wetzel, Hans-Jürgen Steimecke, Peter Schröder
Freie Mitarbeit: Bas C. van der Heiden, Dr. Karl-Martin Beyse (kmb.), Matthias Bethke (mb.), Holger Gießner (hg.), Andreas Krause (ak.), Kilian Kindelberger (kk.), Jost Kruse (jk.), Andreas Mansch (am.), Manfred Rehberg (mr.), Roger Zilling (rz.)
Herstellung: Harzdruckerei Wernigerode, Max-Planck-Str. 12/14, 38855 Wernigerode
Redaktionsschluß: 28.06.2002

HARZBAHN

Inhaltsverzeichnis:

Lok-Tourismus
Mit dem Triebwagen der HSB auf den Bahnhofsvorplatz in Nordhausen
Pressemitteilung der HSB GmbH -HSB on Tour
ESTW bis zum Brocken in Betrieb genommen
99 5902 im Brohltal
Mit der 99 5902 im Brohltal
HSB-Dampflok 99 5902 im Brohltal
Unvergessene Tage
Walpurgis 2002
Rollwagenzug und 99 222 begeistern die Eisenbahnfans
Besuch von HSB-Personal bei der Ffestiniog Railway
Nahverkehr noch schmaler

HARZBAHN Post




Foto (Detlef Jänisch): Der "Kenner" der Harzer Schmalspurbahnen wird sich fragen - wo entstand dieses Bild? Ganz einfach - es entstand nicht im Harz, sondern einige hundert Kilometer entfernt, direkt am Rhein. Wie die HSB-Mallet dorthin kam, was sie geleistet hat, und welche Eindrücke bei den Beteiligten haften geblieben sind - mehr dazu ab 99 5902 im Brohltal.