Walpurgis 2002


Holger Prochnau    Geradezu ein "Klassiker" im Sonderfahrt-Angebot unserer IG ist inzwischen die Walpurgisfahrt am 30.04.2002. Nach der Wende, im Jahr 1990, wurde diese alte Tradition wiederbelebt - der letzte Walpurgiszug fuhr 1939, dann gab es durch Krieg, Nachkriegszeit und deutsche Teilung eine Pause von 51 Jahren ...

Seit 1991 fährt jeweils auch ein Walpurgiszug ab Nordhausen. Traditionell endeten beide Züge in Schierke, da auf dem Brocken nach wie vor derartige "Massenveranstaltungen" sinnvollerweise nicht durchgeführt werden.

Viele Dinge rings um die Walpurgiszüge haben sich inzwischen "eingespielt" - deshalb sollen an dieser Stelle nicht viele Worte, sondern Bilder sprechen. Mehr Bilder von der Walpurgisfahrt 2002 gibt es hier auf der Internet-Seite unserer IG bei Bilder.



Foto (Martin Schweitzer): Bevor die Walpurgiszüge geschmückt am Bahnsteig stehen, ist eine Menge Arbeit notwendig - frisches Birkengrün muß "besorgt" werden, Girlanden und anderer Schmuck sind anzubringen. Hier einige IG-Mitglieder in Wernigerode beim "Entwirren" der Girlanden.



Foto (Martin Schweitzer): Es ist soweit - Hexen und Teufel stürmen in Wernigerode den Zug ...



Foto (Martin Schweitzer): Beim diesjährigen Wernigeröder Walpurgiszug gab es "Zuwachs" - seit 1991 fährt der Autor als "Teufel" vorn auf der Lok mit, 1996 gesellte sich Dirk Plum dazu, langsam gibt es mit dem dritten Teufel (Matthias Bethke) eine Art "Teufel-Inflation". Kommentar des Neulings nach der Ankunft in Schierke: "Ich habe es mir schlimmer vorgestellt ..."


Weiter

Inhalt