Impressum

Die "Harzbahnpost" ist die Vereinszeitung der Interessengemeinschaft "Harzer Schmalspurbahnen" e.V., sie erscheint vierteljährlich und ist für die Mitglieder der IG kostenlos.
Herausgeber: Interessengemeinschaft "Harzer Schmalspurbahnen" e.V., z.Hd. Dirk-Uwe Günther
Karl-Liebknecht-Str. 3, 38855 Wernigerode,
vorstand@ig-hsb.de
Chefredakteur, v.i.S.d.P.: Holger Prochnau (hp.) Zaunwiese 65, 38855 Wernigerode, Tel./Fax 03943/603592,
harzbahnpost@ig-hsb.de
Redaktion: Volker Baake, Hans-Jürgen Steimecke, Peter Schröder
Herstellung: Harzdruckerei Wernigerode, Max-Planck-Str. 12/14, 38855 Wernigerode
Redaktionsschluss: 30.09.2011


Inhaltsverzeichnis:

Vorwort
Nachtrag zum Artikel "Nummernsystem ..."
Vor 20 Jahren - Wiederaufnahme des Zugbetriebes zum Brocken
Harzer Holzkohle und Schierker Feuerstein
"Müllsammeln" am 06.08.2011
Arbeitsbericht der IG-Regionalgruppe Rhein/Main
111 Jahre Goetheweg
Der etwas andere Urlaub
Kleine Gemeinsamkeiten - aber auch Unterschiede
Schmalspurbahn und Museum in Ełk (Lyck) in Polen
Eine Werksbesichtigung und ihre Folgen

HARZBAHN Post




Titelbild (Jürgen Steimecke):     Am 30.09.2011 fuhr ein PmG (Personenzug mit Güterbeförderung) der besonderen Art - ein Neubautriebwagen der HSB hatte bei der planmäßigen Zugleistung 8905 das mit Langholz beladene Drehschemel-Pärchen 99-04-06/19 am Zughaken. So wurden die Drehschemelwagen unkompliziert und ohne zusätzlichen Aufwand nach Nordhausen überführt. Von dort aus startete dann zwei Tage später ein Güterzug mit diesen und anderen Güterwagen im Rahmen der Herbstfahrten unserer IG - mehr dazu in der nächsten Ausgabe der "Harzbahnpost".