Arbeitsbericht der IG-Regionalgruppe Rhein/Main

Hallo zusammen!

Wie in der letzten "Harzbahnpost" und auch im Internet angekündigt, traf sich unsere Truppe am 07.11.2010 zum letzten Treffen im Jahr 2010 in Eckenheim.
Nach einer ausgiebigen Stärkung mit Kartoffelsalat und Rindswürstchen zeigte Dieter Baumgarten seine eindrucksvollen Fotos von der Vereinssonderfahrt am 23.10.2010 von Wernigerode über Harzgerode nach Quedlinburg. Mit 99 5901 von Wernigerode und 99 6101 von Nordhausen aus, zurück ging es per Bus von Quedlinburg nach Wernigerode.

Anschließend gab es die angekündigte DVD aus der Schweiz, sehr zu empfehlen, sowohl die DVD, aber auch die Strecke selbst, die ich dieses Jahr kennen gelernt habe
. Die Bahn startet in Zermatt in ca. 1.700 m Höhe und endet nach knapp 10 Kilometern auf dem 3089 m hohen Gornergrat. Von dort hat man eine sagenhafte Aussicht auf 29 Gipfel mit über 4.000 m Höhe.
Alle 24 Minuten startet auf der teilweise zweispurig ausgebauten Strecke ein Triebwagen. Sie müssen mit 100 Jahre alter Drehstrom- und Zahnstangentechnik Steigungen bis zu 200 Promille bewältigen.
Ich selbst hatte im Juli 2010 strahlenden Sonnenschein ohne jede Wolke, selbst in Zermatt waren es tagsüber 31 Grad C - plus, versteht sich. Es war einfach genial und ist äußerst empfehlenswert, und wunderschön ist diese Gegend.
Das war es mal wieder für heute. Bis demnächst verbleibt mit freundlichen Grüßen


Martin, der Harzfan       Martin Mayr, Fuldaerstraße 23, 60386 Frankfurt/Main
eMail: martinmayr@arcor.de Telefon: 069 / 42 21 66






Inhalt